Programm Round Tables

Round Tables

Ein wichtiger Aspekt bei einem Fachkongress ist nicht nur die Qualität der Referenten, sondern auch der Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern in ähnlichen Positionen und mit ähnlichen Problemen. Die IT-Defense bietet einen expliziten Rahmen zur Diskussion mit anderen teilnehmenden Security-Profis. 

In kleinen Gruppen können eigene Probleme und tiefergehende Fragen erörtert werden. Dazu stehen die Referenten der IT-Defense als Moderatoren zur Verfügung, es können aber auch spontan eigene Themengruppen gebildet werden.

Am Freitag, den 02. Februar 2018 stehen 5 parallele Round-Table-Diskussionen zur Verfügung.

Something about something - New and old threats and the story behind – Volker Kozok

Nach einem kurzen Überblick über aktuelle Bedrohungen und Risiken werden unterschiedliche Fragen zu den neuen Trends aufgeworfen:Wie state-sponsered sind eigentlich die APTs?

  • Wie funktioniert Ransomware ohne Ransom?
  • Wer braucht eigentlich Cyber-Intelligence-Tools?
  • Sind die KI-Modelle der Cloud und der Big-Data-Welt mehr K oder mehr I?
  • Brauchen wir noch mehr Gesetze oder sind wir durch das IT-Sicherheitsgesetz und die neue Datenschutzgrundverordnung nicht schon genug ge(über)fordert?

Moderne Malware: aktuelle Bedrohungslage und neue Lösungsansätze – Stefan Strobel

In diesem Round Table werden aktuelle Themen rund um moderne Malware, Ransomware und neue Lösungsansätze vorgestellt und diskutiert:

  • Warum sind klassische Virenschutzlösungen nicht mehr in der Lage, adäquat vor moderner Malware zu schützen?
  • Worin liegen die Schwachpunkte bisheriger Schutzkonzepte?
  • Welche neuen technischen Lösungsansätze gibt es heute?
  • Welche Vorteile und welche Defizite / Probleme haben die neuen Lösungsansätze?
  • Wie gelangt man zu einem neuen, zukunftssicheren Malwareschutzkonzept?

Patching the Human: Defending against Social Engineering via Teachable Moments – Jayson E. Street

Der Vortrag befasst sich mit der Gestaltung interner Security-Awareness-Trainings für Führungskräfte und Anwender. Ziel ist es, die neu auftretenden Bedrohungen besser nachvollziehen zu können und zu wissen, wie sich Sicherheitsmaßnahmen umsetzen lassen, um Social-Engineering-Angriffen nicht zum Opfer zu fallen.

Endspurt! Sind Sie auf die DSGVO vorbereitet? – Joerg Heidrich

Der Countdown läuft: Ab dem 25. Mai 2018 muss jedes Unternehmen die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) umgesetzt haben. Neben möglichen Abmahnungen sieht das neue europäische Recht bei Verstößen einen drastisch erhöhten Bußgeldrahmen von bis zu 20 Millionen Euro vor. Anhand einer Vorgabe der Aufsichtsbehörde lässt sich in Form eines Fragenkatalogs abprüfen, inwieweit ein Unternehmen auf die Umsetzung vorbereitet ist und wo noch Nachholbedarf besteht. Die Fragen geben Ihnen zugleich Anhaltspunkte, worauf wir bei zukünftigen Prüfungen besonderen Wert legen werden. Der Workshop analysiert gemeinsam mit den Teilnehmern die für die Umsetzung notwendigen Schritte.